Direkt zum Inhalt
News
Neuigkeiten

Ratgeber für Fernstudien 2018 zum freien Download – Informationen für berufsbegleitende Weiterbildung

Weiterbildungsinteressierte, die sich berufsbegleitend weiterqualifizieren möchten, können sich mit dem aktualisierten „Ratgeber für Fernstudien 2018“ über aktuelle Möglichkeiten für ihre persönliche Weiterbildung informieren. Der Ratgeber gibt einen strukturierten Überblick über die vielfältigen Fernstudienmöglichkeiten, die im Verbund der ZFH (Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen) angeboten werden. Neben einer strukturierten Darstellung zu den Bildungsangeboten (etwa in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Soziales) finden sich in der Broschüre wertvolle Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten sowie zu weiteren Hintergrundrecherchen.

Digitales Lernen und eLearning sind seit vielen Jahren fester Bestandteil der Bildungsangebote (Fernlernen/Fernstudien). Typisch für diese Bildungsangebote sind die Lernmöglichkeiten im Blended Learning Format, die letztlich als eine Kombination aus Online-Lehre (Webinare, Online-Informationsmaterialien etc.) und Präsenzphasen organisiert sind. Während der Selbststudienphasen lernen die Teilnehmenden zeit- und ortsunabhängig anhand von Studienbriefen und digitalen Lerneinheiten. Auf einer Lernplattform (und ggf. über Webinare etc.) findet ein Austausch der Lernenden untereinander statt, können Lerngruppen gebildet und jederzeit offene Fragen mit zuständigen Dozentinnen und Dozenten geklärt werden.

Mit diesem speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnittenen Bildungsformaten soll eine flexible Gestaltung des Fernlernens für die Teilnehmenden ermöglicht werden, so dass unterschiedlichen Lern-, Lebens- und Arbeitsbedingungen zur Weiterqualifizierung Rechnung getragen werden kann. Dabei profitieren die Fernstudierenden im ZFH-Verbund von dem langjährigen Know-how in Sachen Fernstudium, berufsbegleitender Weiterbildung und lebenslanges Lernen.

Qualifizierte Fachkräfte sind gesucht – eine gute Ausbildung ist der beste Garant für zukunftssichere Arbeitsplätze sowie für beruflichen Aufstieg und Karriere. Der ZFH-Verbund bietet mit über 70 Bildungs- und Studienangeboten - in flexiblen Studienvarianten belegbar – ein umfassendes Spektrum von akkreditierten Fernstudiengängen an (Fach-)Hochschulen für berufsbegleitendes Lernen. Dabei wird heute auch vielfach die Möglichkeit eröffnet, ein Studium auch ohne Abitur aufzunehmen. Ermöglicht wird so ein Lebensbegleitendes Lernen - jederzeit und überall.

Wer sich für die Broschüre im Detail interessiert, kann diese unter folgender Adresse kostenlos downloaden: http://www.zfh.de/fileadmin/medien/ratgeber.pdf

 

März 2018 by Ernst Tiemeyer (de)

Login (0)

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich