Direkt zum Inhalt
Event Details
14 May
2020

Online Film Premiere More Than Words - Interkulturelle Bildung ohne Wörter

Remote Event
to

More than Words die interkulturelle Kommunikation und Bildung von Lehrkräften in der Erwachsenenbildung die beruflich mit Minderheiten- und Migrantengemeinschaften zu tun haben verbessern. Im Rahmen des Erasmus+ Projektes wurden neue, kreative interkulturelle Trainingsmethoden entwickelt, die helfen mit Erwachsenen Lernenden zu arbeiten, deren Kenntnisse der Sprache des Gastlandes begrenzt oder nicht vorhanden sind. Das Projekt hat dazu Methoden aus Theater, Tanz, Clownerie und Storytelling neu kombiniert, um lernen ohne Worte zu erleichtern.

Der Film, der während der zweijährigen Laufzeit des Projektes MORE THAN WORDS entstand, ist eine poetische und provokative Antwort auf die Rolle des Außenseiters in den europäischen Gesellschaften, die Herausforderungen der Sprache und die Art und Weise, wie die Künste kommunizieren und sich engagieren können, wo andere Ansätze dies nicht können.  Theater, Clownerie, Musik und Tanz verbinden sich zu einem außergewöhnlichen neuen Werk kombinierter Künste.

Raffaele Messina als der Clown

Buch und Regie: Michael Walling

Wir laden ein zur online Premiere am Donnerstag, 14. Mai um 18.00 Uhr britischer Zeit (19.00 Uhr europäischer Zeit

Der Film wird auf https://www.bordercrossings.org.uk/programme/more-words-0 gestreamt und ist dort abrufbar.

Treffen Sie Raffaele und Michael zu einer Online-Diskussion über den Film am Mittwoch, den 20. Mai um 18.00 Uhr britischer Zeit.  Reservieren Sie Ihr Gratis Ticket hier, und wir senden Ihnen den Link per E-Mail zu!

Event Details
Status
As planned
Art der Veranstaltung
Weiterbildung
Veranstaltungswebseite
EU-Projekt-Nr.
2017-1-UK01-KA204-036613
Art des Veranstalters
Andere Veranstaltung
Organiser name
Erasmus+ Partnership "More than Words"
Border Crossings (UK)
Comparative Research Network e.V. (DE)
Network African Rural and Urban Development NARUD e.V. (DE)
Euro-Net (IT)
Dla Ziemi (PL)
Association des Égyptiens au Luxembourg (LUX)
Hungarian Association for Expressive Arts and Dance Therapy IKTE (HU)
Registration URL
Kontakt
Martin Barthel - mabarthel@comparative-research.net
Anzahl der Teilnehmer
> 200
Zielgruppe
Wissenschaftler, Studenten, Forscher auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung
Einrichtungen und Netzwerke der Erwachsenenbildung
Projektträger
Personen aus der Politik
Themen der Veranstaltung
Teilnahmegebühr
Nein

Sie haben von einer neuen Veranstaltung gehört?

Zögern Sie nicht! Klicken Sie auf den untenstehenden Link und schlagen Sie jetzt eine Veranstaltung vor!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich