Event Details
23 Sep
2021

Life Skills - Zukunft der Erwachsenenbildung?

Deutschland
Erfurt
to

Im Sommer 2020 hat die Europäische Kommission die European Skills Agenda veröffentlicht. Die sogenannten Life Skills sind ein Teil davon. Doch was genau steckt hinter dem Begriff Life Skills, der im Programm Erasmus+ und somit auch für EPALE und für die europäische Agenda für Erwachsenenbildung einen wichtigen Platz einnimmt? Wir möchten mit Ihnen auf den neuesten Stand zum Konzept der Life Skills aus Sicht der EU-Kommission und aus wissenschaftlicher Sicht schauen. Was haben Erasmus+-Projekte zu Life Skills schon alles erarbeitet und welche Life Skills sind aus der Sicht der Praxis wichtig? In verschiedenen Formaten wie Keynotes, Barcamp, Foren, Diskussionen und einem Projektemarkt erarbeiten wir uns das Thema in dieser hybriden Veranstaltung.

Sie können sich während des Anmeldevorgangs bereits für eine Präsenz- oder Onlineteilnahme registrieren. Beides hat Vorteile. Die Onlineteilnahme spart Ihnen die Anreise. Die Präsenzteilnahme ermöglicht auch den persönlichen Austausch. Egal für welches Modell Sie sich entscheiden, wir möchten Ihnen die Teilnahme so angenehm wie möglich gestalten. 

Für die Online-Teilnehmenden bieten wir Live-Streams der Plenumsveranstaltungen, ein Barcamp am 23.09. und einen Workshop am 24.09. an. Wir möchten, dass Sie auch vor den Bildschirmen die Möglichkeit haben, sich aktiv zu beteiligen. Daher bieten wir für das Publikum die Möglichkeit miteinander und mit den Referierenden zu kommunizieren und zu interagieren.

Das erwartet Sie:

  • Gemeinsam erarbeiten wir uns den aktuellen Stand zum Thema Life Skills mit Fachleuten aus der EU-Kommission, der Wissenschaft und der Praxis in Keynotes und Diskussionen.
  • Im Ausstellungsbereich vor Ort präsentieren sich Erasmus + Projektträger und beantworten Teilnehmenden Fragen zu ihren Projekten und Produkten. 
  • In einem Barcamp werden Ihre Themen zu Life Skills in der Erwachsenenbildung vertieft und diskutiert  (virtuell und vor Ort).
  • Bei Präsenzteilnahme: besteht die Möglichkeit zur Vernetzung beim Projektemarkt, in den Pausen und beim Abendessen.
  • Wir bieten Ihnen individuelle Beratungsspräche zu Fördermöglichkeiten in Erasmus+.
Event Details
Status
As planned
Veranstaltungswebseite
Art des Veranstalters
NKS-Veranstaltung
Teilnahmegebühr
Nein

Sie haben von einer neuen Veranstaltung gehört?

Zögern Sie nicht! Klicken Sie auf den untenstehenden Link und schlagen Sie jetzt eine Veranstaltung vor!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich