News
Neuigkeiten

Europäische Kommission veröffentlicht praktischen Leitfaden zur Förderung der Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz

In den letzten zwei Jahren sind Experten der Mitgliedstaaten der Frage nachgegangen, was zur Förderung der Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz getan werden kann. Ermöglicht wurde diese Arbeit von der Europäischen Kommission im Rahmen der ET2020-Arbeitsgruppe zur Erwachsenenbildung.

Der Abschlussbericht ihrer Arbeit liegt nun vor.

Entstanden ist ein praktischer Bericht, der den verschiedenen Interessengruppen – Regierungsorganisationen, Unternehmen, Gewerkschaften, Bildungsdienstleistern, der Zivilgesellschaft oder Fachkräften für Erwachsenenbildung – als Anregung dienen soll.

In diesem Bericht wird diskutiert, was Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz ist, warum es wichtig ist, sie zu fördern, und was getan werden kann, um sie zu fördern. Darüber hinaus werden die entsprechenden Strategien der Mitgliedstaaten anschaulich erläutert.

Förderung der Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz

In dem Bericht werden zehn Bausteine zur Förderung der Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz benannt:

  1. Unterstützung von Arbeitgebern bei der Einführung einer Lernkultur, die laufbahnbegleitendes Lernen fördert
  2. Sicherstellung, dass durch Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz ein Pfad des lebenslangen Lernens eingeschlagen wird (der durch Beratungssysteme und Validierung zuvor erworbener Kenntnisse unterstützt wird)
  3. Sicherstellung des langfristigen Engagements aller Beteiligten
  4. Gewährleistung einer effektiven Koordinierung aller Beteiligten sowie Vereinbarung von Rollen und Zuständigkeiten
  5. Kommunikation über die Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz in der Sprache derjenigen, die gefördert werden müssen
  6. Gewährleistung nachhaltiger Kofinanzierungssysteme, bei denen alle den Nutzen von Investitionen in die Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz erkennen
  7. Gewährleistung, dass das Lernen am Arbeitsplatz auf die Bedürfnisse erwachsener Lernender zugeschnitten ist
  8. Sicherstellung, dass die Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz den Bedürfnissen der Arbeitgeber entspricht
  9. Sicherung der Qualität der Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz
  10. Einrichtung wirksamer Überwachungs- und Evaluierungssysteme, um sicherzustellen, dass die Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz relevant und effektiv bleibt

Den ganzen Bericht lesen

Praxisbezogene EPALE-Community

Bei EPALE setzen wir die Arbeit der Arbeitsgruppe zur Erwachsenenbildung fort, um den Austausch verschiedener Strategien für die oben genannten Bausteine fortzusetzen. Wenn Sie an einem Austausch mit Gleichgesinnten zum Thema Erwachsenenbildung am Arbeitsplatz interessiert sind, treten Sie unserer praxisbezogenen Community bei!

 
Login (1)
Schlagwörter

Sie möchten eine andere Sprache?

Dieses Dokument ist auch in anderen Sprachen erhältlich. Bitte wählen Sie unten eine aus.
Switch Language

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich