News
Neuigkeiten

Einladung zur österreichischen Erasmus+ Jahrestagung

Erasmus+ Austria (c) OeAD-GmbH/Reidinger.

Die österreichische Nationalagentur Erasmus+ Bildung (OeAD GmbH) und die Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion & Europäisches Solidaritätskorps (IZ – Vielfalt, Dialog, Bildung) laden gemeinsam zur nationalen Erasmus+ Jahrestagung ein.   Wann: Mittwoch, 8. Mai 2019 12:30 – 17:30 Uhr Wo: mumok – Hofstallung, MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Erasmus+ ermöglicht erlebtes Lernen durch Lernaufenthalte im Ausland und durch internationale Projektarbeit. Aber wie funktioniert Lernen überhaupt, insbesondere in unserer „optimierten Welt“? Der Hirnforscher Bernd Hufnagl zeigt auf, wie unser Gehirn „tickt“ und wie Sie vom Wissen der Hirnforschung und Verhaltensbiologie profitieren können.  Einen Einblick in die Vorbereitungen des neuen Programms ab 2021 gibt Sophie Beernaerts, Leiterin der Erasmus+ Koordination der Europäischen Kommission. Was sich auf nationaler Ebene tut, erfahren Sie von den zuständigen Ressortvertreter/innen vom BMBWF und dem Bundeskanzleramt, Sektion Frauen, Familien und Jugend. Gemeinsam wird im interaktiven Setting diskutiert, wie Lernen im Programm Erasmus+ passiert: Welche Lernerfahrungen habe ich gemacht? Was hat meine Organisation durch die Projektarbeit gelernt? Was machen wir um den Lernerfolg der Beteiligten zu steigern? Wie machen wir die Lernerfahrungen sichtbar? Hören Sie Erfolgsgeschichten, tauschen Sie sich zu Ihren Erfahrungen aus und diskutieren Sie welche Lernformen Potenzial für die Zukunft haben.

Wir freuen uns auf eine anregende Diskussion und einen aktiven Austausch mit Ihnen! Zum Programm

Zur Anmeldung Die Einladung richtet sich an alle am Erasmus+ Programm Interessierten, unabhängig von Ihrer Erfahrung, auch Newcomer sind herzlich willkommen!

Login (4)

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich