Direkt zum Inhalt
News
Neuigkeiten

EAEA Grundtvig Award 2021 - Bewerben Sie sich jetzt!

 

Banner displaying the words digitalisation and democracy, illustrated with a laptop, a smartphone, a ballot box and hands holding signs.

Jedes Jahr, such die EAEA nach Erwachsenenbildungsprojekten aus Europe und darüber hinaus, die exzellent oder besonders innovativ waren. Der EAEA Grundtvig Award würdigt Ergebnisse aus Projekten, die neue Ideen, neue Partnerschaften, neue Methoden oder ein neues Verständnis wie wir in der Erwachsenenbildung arbeiten hervorgebracht haben. Das Motto dieses Jahr ist "Digitalisation & Democracy" (Digitalisierung und Demokratie). 

Digitalisierung und Demokratie

Angesichts der jüngsten Geschehnisse, bewegt sich die Welt auf eine "digital-first" Gesellschaft hin, in der Beziehungen, Institutionen und Arbeitsplätze mehr und mehr von Technologien unterstützt werden. Während digitale Technologien die Macht haben, jedem eine Plattform zu bieten, so bleibt doch noch viel Arbeit zu tun hinsichtlich Repräsentation, Offenheit und Transparenz. Der digitale Kluft hat sich verbreitert und deutlich gemacht, dass es eine große Bevölkerungsgruppe gibt, die keine oder wenige digital Kompetenzen haben, sowie wenig Zugang oder Möglichkeiten sich damit zu befassen.

Es ist von dringender Wichtigkeit, alternative Mechanismen und Angebote zu entwickeln, wie das Internet diese Mechanismen und Angebote verbreiten kann, wie Demokratie gestützt werden kann und das kritische Denken sowie die Medienliteralität gestärkt werden können. In diesem Zusammenhang muss eine eindeutige Strategie entwickelt werden, wie Erwachsenenbildung dazu beitragen kann, die Demokratie mit Hilfe von digitalen Medien/ dem Internet zu fördern, und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit konkrete Vorgehensweisen für erwachsene Lernende entwickelt werden können. Ziel ist es die Macht der Menschen in öffentlichen Entscheidungsprozessen und der persönlichen Entwicklung zu stärken, in dem Zugang zu digitalen Endgeräten geschaffen wird und ein sicherer Raum für ein actives Engagement in internationalen digitalen Kontexten geschaffen wird. 

Vor diesem Hintergrund, möchten wir speziell Initiativen ermutigen, die Mitbestimmungsprozesse und -methoden nutzen. Co-Creation, Kollaboration und Mitbestimmungsinitiativen sind notwendig, um digitale Bürgerschaft aufzubauen und Engagement zu fördern. Damit Organisationen sich für den diesjährigen Grundtvig Award bewerben können, sollten Projekte und Initiativen eins oder mehrere der folgenden Ziele unterstützen:

Hauptziele:

  • Entwickelt Strategien, die Demokratie und kritische Wahrnehmung stärken und Medienliteralität als eine Kernkomptenzhaben 
  • Verringert die Ungleihheit von Möglichkeiten, in dem sie eine Transformation anstoßen, wie Menschen auf das digitale Lernen zugreifen und es erfahren 
  • Aktiviert Netzwerke und Partnerschaften aus öffentlichen, privaten und bürgergerschaftlichen Organisationen, die Demokratie und Teilhabe im digitalen Kontext fördern
  • Unterstüzt Initiativen, die den politischen Wandel durch Bildung fördern, z. B. durch die Einbindung von Lernenden, Praktikern und Organisationen
  • Bringen die Entwicklung der Organisation und deren Mission voran, in dem sie besonders Digitalisierung und Demokratie einbeziehen

So bewerben Sie sich:

Sie finden alle Informationen über den Aufruf auf der EAEA-Webseite [EN] oder füllen Sie dieses Bewerbungsformular für den Grundtvig Award [EN]  bis zum 10. April 2021 aus. 

Login (12)

Sie möchten eine andere Sprache?

Dieses Dokument ist auch in anderen Sprachen erhältlich. Bitte wählen Sie unten eine aus.

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich