chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

News

Deutscher Weiterbildungsatlas: Faire Bildungschancen für alle?

28/09/2015
Sprache: DE

Die Bertelsmann Stiftung hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) und der Freien Universität Berlin einen Weiterbildungsatlas erstellt. Dieser gibt einen Überblick über die Weiterbildungssituation in Deutschland: Wo gibt es wie viele Fortbildungsangebote? Wer nimmt daran teil? Schöpfen die einzelnen Regionen ihr Potential aus? In Fallstudien ging das Forschungsteam diesen Fragen nach. Die Ergebnisse sind im publizierten Weiterbildungsatlas sowie auf interaktiven Karten online abrufbar.

Der Weiterbildungsatlas macht vor allem regionale und soziale Ungleichheiten sichtbar: So nehmen in manchen Regionen bis zu dreimal so viele Erwachsene an Weiterbildung teil als in anderen. Ausschlaggebend für die Weiterbildungsbeteiligung ist unter anderem die Wirtschaftskraft der Region. Je mehr Unternehmen es gibt, desto mehr betriebliche Bildungsangebote. Weiterhin wurde festgestellt, dass höher qualifizierte Personen mit Ausbildungs- oder Hochschulabschluss sich dreimal so häufig fortbilden wie Geringqualifizierte, bei denen eigentlich Bedarf bestünde.

Dennoch bleiben manche Regionen trotz einer soliden Wirtschaft und einem hohen Qualifikationsgrad der Bevölkerung hinter ihrem Potential zurück. Andere übertreffen wiederum die  erwartete Weiterbildungsbeteiligung. Welche Faktoren begünstigen also den Zugang zu Bildung? Als Schlüssel zu einer faireren Verteilung von Weiterbildungschancen werden im Weiterbildungsatlas folgende Voraussetzungen genannt: Eine breite Bildungsberatung, eine gute Verkehrsanbindung und eine effiziente Zusammenarbeit der regionalen Akteuren.

Ein Video fasst die wichtigsten Ergebnisse zusammen:

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn