chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

News

Der deutschsprachige Stammtisch oder wie man mit einer Klappe zwei Fliegen schlagen kann

09/09/2015
von Jurgita MELAIKIENE
Sprache: DE
Document available also in: LT

Wie man die Fremdsprachkenntnisse verbessern kann?

Wie findet man Gleichgesinnten beim Lernprozess? Wie integriert man die bekannten passiven Erwachsenen in den Lernprozess? Wie schafft man eine Atmosphäre, wo das Fremdsprachenlernen zu einer tollen und nützlichen Freizeitsgestaltungsform wird.

Die Antworten auf diese Fragen können Sie bei Ihrem Besuch an jedem letzten Donnerstag des Monats, um 17 Uhr in der Gaststätte „Senamiestis“ („Altstadt“) in Telšiai bekommen. Hier versammeln sich Gemeindeleute, die in einer informellen, freundlichen Atmosphäre ihre Deutschkenntnisse als Umgangssprache verbessern wollen. Die Stadtgäste aus deutschsprachigen Raum: Deutschland, Österreich, der Schweiz und alle, die sich auf Deutsch verständigen können, sind willkommen. Die Information darüber ist  auch in der Gaststätte „Senamiestis“ zu finden.

Die Gründerin und Leiterin des deutschsprachigen Stammtisches Nijolė Vaičekauskė vermittelt, dass die Tradition und die Idee des Stammtisches ihre Herkunft in Deutschland findet. In diesem Land treffen sich die Leute seit vielen Jahren meistens in den Gaststätten am „Stammtisch“- so heißt der Tisch, an dem sich die Gleichgesinnten regelmäßig treffen. In Telšiai gibt es schon seit 3 Jahren einen  solchen Stammtisch. Die Teilnehmer des Deutschsprachkurses im Bildungszentrum von Telšiai fanden als Ersten dort ihren Platz. Dann schließen sich die Deutschlehrer der Stadtschulen und Deutsche, die im Bezirk ihren Wohnsitz haben.

Beim Treffen gibt es hier viel los: da verkehrt man sich gesellig, dabei wird an Deutsch durch Spiele und lernorientierte Methoden geübt. Der Erwachsene, der aus verschiedenen Gründen weit vom Lernprozess ist, wenig oder gar nicht zu Hause mit Familienangehörigen und Freunden spielt und verfügt kaum über solche Kompetenzen, wird am Stammtisch beim informellen Lernen in Lernprozess unbemerkt integriert. Am Stammtisch werden einfache Methoden verwendet, wie z.B. „Bingo“, das Brettspiel „Alias“ oder die Aufgabe mit „Wandertassen“ und verschiedene andere kreative Aufgaben tragen auch zur Gemeinschaftssinn der Versammelten bei, fördern ihre soziale Kompetenzen, bilden und erweitern ihren Horizont. Der deutschsprachige Tisch ist offen für alle Leute der Gemeinde von Telšiai.

Beim Treffen werden auch andere, weitere Ideen entwickelt, wächst Selbstvertrauen und Vertrauen aufeinander. Die Stammtischleute haben in der Gemeinde einige Male auch die Tagen der Europasprachen, Weihnachstmärkte organisiert, nahmen an der Woche der Erwachsenenbildung Litauens und an der Frühlingsmesse der Vereine in Telšiai statt. Vor einem Jahr wurde auch Verein der Freunde der deutschen Sprache und Kultur gegründet, wo der Stammtisch eine von den Aktivitäten des Vereins geblieben ist.

Wegen der weiteren Information melden Sie sich privat bei Nijolė Vaičekausė per E-Mail

nijole.vaicekauske@yahoo.de

oder in Facebook des Vereins

https://www.facebook.com/vokieciukalbosdraugai

Dieser Bericht drückt nur den Gesichtspunkt des Autors aus, aber nicht den Standpunkt  des Bildungsaustauschförderfonds, der Europa Kommission oder den Standpunkt ihrer Institutionen. Die Kommission trägt keine Verantwortung für die beliebige Verwendung der vorliegenden Information.

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn Share on email