News
Neuigkeiten

Chance auf Weiterbildung verpasst

Das f-bb veröffentlicht Ergebnisse einer Studie zur Nutzung von Weiterbildungsaktivitäten während der Coronakrise, die für viele durch Kurzarbeit geprägt war. Dabei zeigte sich, dass nur wenige Unternehmen trotz Kurzarbeit und Schulungsbedarf in Weiterbildung investierten. Von ca. 410.000 Betrieben, die im Juni 2020 coronabedingt auf Kurzarbeit zurückgriffen, nutzte etwa ein Viertel der befragten Unternehmen im Befragungszeitraum Schulungsangebote für die Beschäftigten. Die geringe Anzahl positiver Rückmeldungen steht dabei in einem starken Kontrast zu Themen wie Fachkräftemangel, Digitalisierung und weiteren Fördermöglichkeiten, die prinzipiell den Weiterbildungsbedarf der befragten Unternehmen untermauern.

Digitale Kompetenzen werden zukünftig eine wachsende Rolle spielen, so die befragten Unternehmen. Obwohl nur ein Drittel der Unternehmen die eigenen Beschäftigten als ausreichend qualifiziert sieht, wird mit einem Anstieg betrieblicher Weiterbildungsaktivitäten erst nach der Krise gerechnet.

Das f-bb hat die Studie im Auftrag des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) durchgeführt. An der Erhebung haben 130 bayerische Unternehmen aus allen Wirtschaftszweigen (ausgenommen Land- und Forstwirtschaft) mit mehr als 250 Beschäftigten teilgenommen. Erhebungszeitraum war Juni 2020.

Login (0)

Sie möchten einen Artikel schreiben?

Zögern Sie nicht!

Klicken Sie unten auf den Link und beginnen Sie mit einem neuen Artikel!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich