chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

News

BAMF-Kurzanalyse: „Geflüchtete machen Fortschritte bei Sprache und Beschäftigung“

05/07/2019
Sprache: DE

Die Ausgabe 01/2019 der Kurzanalysen des Forschungszentrums Migration, Integration und Asyl des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge berichtet über die Ergebnisse der „Zweite Welle der IAB-BAMF-SOEP-Befragung“. In deren Fokus stand die Entwicklung der fortschreitenden Migration von Geflüchteten nach Deutschland.

Die Autoren Herbert Brücker, Johannes Croisier, Yuliya Kosyakova, Hannes Kröger, Giuseppe Pietrantuono, Nina Rother und Jürgen Schupp greifen mit in der Kurzanalyse „Geflüchtete machen Fortschritte bei Sprache und Beschäftigung“ ein Dauerthema der gesellschaftlichen Debatten auf. Wie gelingt bzw. wie gelungen ist Migration von Schutzsuchenden nach Deutschland?

Die zweite Welle einer Längsschnittbefragung von Geflüchteten zeigt, dass es deutliche Integrationsfortschritte gibt, obwohl die Geflüchteten beim Zuzug zum Teil ungünstige Voraussetzungen hinsichtlich Gesundheit und Bildungsniveau mitbringen. So haben sich ihre Deutschkenntnisse im Vergleich zum Vorjahr verbessert und ihre Beteiligung am Erwerbsleben sowie an Bildung und Ausbildung ist gestiegen.

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. (2019). BAMF-Kurzanalyse. Ausgabe 1/2019.Geflüchtete machen Fortschritte bei Sprache und Beschäftigung.

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn