chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

News

Arbeiterwohlfahrt: Hundert Jahre Kampf für Gerechtigkeit und Solidarität

17/09/2019
Sprache: DE

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Als bundesweit einer von sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege setzt sich die AWO für Gerechtigkeit und Solidarität sowie für Vielfalt und Frauenrechte ein. Ziel ist ein menschenwürdiges Leben ohne Almosen, sondern allen Chancen für Teilhabe zu ermöglichen. Sie tritt für eine solidarische Gesellschaft ein, die Menschen in Not unterstützt.

Um den Folgen der demografischen Entwicklung gewachsen zu sein, fordert die AWO ein Gesundheitssystem, das auf Chancengleichheit und sozialer Gerechtigkeit beruht. In wenigen Jahren wird jeder vierte Mensch in Deutschland älter als 65 Jahr alt sein. Um eine möglichst lange Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie präventive Maßnahmen sicher zu stellen, drängt die AWO auf entsprechend langfristig angelegt Präventionsstrategien und Angebote. Ziel muss die Ge­stal­tung gesundheitsförderlicher Lebens- und Wohnbedingungen sein. Hierzu sollen die Menschen in ihrer Lebenswelt, in ihrem Quartier abgeholt werden.

Weitere Informationen zu der Arbeit der Arbeiterwohlfahrt finden Sie in dem folgenden Artikel: Gottschall, S. (2019) Kämpfen für Gerechtigkeit und Solidarität. Seit 1919. Durch Quartiersentwicklung zur gesundheitlichen Chancengleichheit beitragen

Quelle: Gottschall, S. (2019) Kämpfen für Gerechtigkeit und Solidarität. Seit 1919. Durch Quartiersentwicklung zur gesundheitlichen Chancengleichheit beitragen

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn