Direkt zum Inhalt
Blog
Blog

NGO-Trainings und Pädagogik: Lerngeschichten

Dank des Projekts „European Educational Know-how Supporting Civil Society“ haben in den Jahren 2017 und 2018 fünfundzwanzig AusbilderInnen und PädagogInnen die Möglichkeit, in Europa an Kursen teilzunehmen und Hospitationen durchzuführen. Einen wesentlichen Teil dieses Projekts bildet der Austausch bewährter Praxis untereinander und mit unseren Organisationen und KollegenInnen in Europa. .

The original languages are English and Finnish

Wir sind pädagogische MitarbeiterInnen von drei finnischen Studienverbänden (Studienzentren). In diesem Blog möchten wir über unsere Lernerfahrungen im Bereich der Erwachsenenbildung im europäischen Kontext erzählen. Mit Hilfe des im Rahmen von ERASMUS+ durchgeführten KA1-Projekts „European Educational Know-how Supporting Civil Society“ werden wir unsere pädagogischen Fähigkeiten ausbauen und unser Know-how erweitern.

Bei diesem Projekt haben in den Jahren 2017 und 2018 fünfundzwanzig AusbilderInnen und PädagogInnen die Möglichkeit, in Europa an Kursen teilzunehmen und Hospitationen durchzuführen. Einen wesentlichen Teil unseres Projekts bildet der Austausch bewährter Praxis untereinander und mit unseren Organisationen und KollegInnen in Europa. Darüber berichten wir in diesem Blog und in Workshops. Wir freuen uns, die Zusammenarbeit zwischen den finnischen Studienverbänden und den Personen und Organisationen, die wir im Rahmen dieses Projekts in verschiedenen Ländern kennenlernen werden, zu intensivieren und das Peer-Learning zu verbessern.

Studienverbände sind Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Wir organisieren, gestalten und fördern informelles und lebenslanges Lernen. Die an dem Projekt beteiligten Studienverbände sind KansalaisfoorumiKSL und Sivis. Wir alle bieten Bildung in erster Linie mit und für Verbände und NGOs an. Daher verfolgen wir bei diesem Projekt die gemeinsame Strategie, unsere Fähigkeiten und unser Know-how im Bereich der Schulung von NGOs unter verschiedenen Gesichtspunkten auszubauen. Darüber hinaus möchten wir besser verstehen, wie das Peer-Learning – das Herzstück unserer pädagogischen Arbeit – gefördert werden kann. Wir werden unsere internationalen Kompetenzen auffrischen und unser europäisches Kooperationsnetz erweitern. Auf diese Weise Das Projekt hat das Projekt viele Vorteile!

Unsere Mitarbeiter werden ihre Kenntnisse z. B. in den Bereichen Coaching, E-Learning, pädagogische Methoden, Förderung von Studienkreisen, Evaluation und strategische Planung in Verbänden vertiefen. Wir freuen uns, die Erfahrungen unserer Studienreisen in diesem Blog zu teilen. Links zu den Blog-Artikeln werden unten angezeigt, sobald die Betreffenden von ihrer Reise zurückgekehrt sind. Viel Spaß mit den Geschichten!

Anna Kirstinä

Projektkoordinatorin/KSL Studienzentrum

KLICKEN SIE AUF DIE BEITRÄGE (alle in Englisch):

Jutta Lithovius: My experience of Younger Staff Training in Brussels

Minna Pesonen: ICT in Education Course in Athens

Jarmo Siira: On a game-based learning course in Greece

Kirsi Ahonen: Drama and ICT in Paris

Jukka Peltokoski: Job shadowing in Malmö - a week full of social and political learning

Anu Törrö: Multimedia and world music in Portugal

Marion Fields: A volunteer’s most important skill is to listen – Job Shadowing Experience in London

Login (22)

Sie möchten eine andere Sprache?

Dieses Dokument ist auch in anderen Sprachen erhältlich. Bitte wählen Sie unten eine aus.

Want to write a blog post ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new article!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich