Direkt zum Inhalt
Blog
Blog

Rückblick: Bamberger Forum für Erwachsenenbildung und Weiterbildung 2019

Ende November fand an der Otto–Friedrich-Universität in Bamberg das 3. Bamberger Forum für Erwachsenenbildung und Weiterbildung statt. Dieses Jahr lag der Schwerpunkt auf dem Thema "Kooperation und Interdisziplinarität". Für alle, die nicht daran teilnehmen konnten, haben die Masterstudierenden des Fachbereichs Ihre Eindrücke von der Tagung und aus den Arbeitsgruppen in Blogbeiträgen festgehalten. Erhalten Sie in diesem Themenfokus einen Einblick, Liken und Kommentieren Sie!

III Bamberger Forum 2019

Die Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und EPALE Deutschland luden am 23. November 2019 zum 3. Bamberger Forum für Erwachsenen- und Weiterbildung rund um das Thema „Zusammenarbeiten?! Interdisziplinär – Multiprofessionell – Kooperativ“ ein.

Das Zusammenarbeiten in heterogenen Teams, das Kooperieren in Netzwerken oder regionalen Verbünden ist im Praxisalltag der Erwachsenen- und Weiterbildung zentraler und selbstverständlicher Bestandteil. Gleichzeitig stellt die „multiprofessionelle und interdisziplinäre Zusammenarbeit“ auch eine normative Forderung und Botschaft dar, mit der eine gelingende und erfolgreiche Praxis assoziiert wird.

Im Rahmen des Seminars „Kommunikative Kompetenz“ im Masterstudiengang Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Universität Bamberg befassten sich Studierende zunächst mit den Grundlagen der Kommunikation. Im Anschluss daran wurden grundlegende Kenntnisse zu Wissenschaftskommunikation, insbesondere dem wissenschaftlichen Bloggen, vermittelt. Darauf aufbauend wurde im Rahmen der Veranstaltung die eigene Fähigkeit, extern wissenschaftlich zu kommunizieren, praxisnah an einem Beispiel erprobt. Während dem „3. Bamberger Forum“ fungierten die Teilnehmenden des Seminars als Wissenschaftsjournalist*innen und verfassten für EPALE Deutschland wissenschaftliche Blogs über die Workshops der Tagung, welche auf dieser Seite veröffentlicht werden.

Einblicke ins Bamberger Forum 2019

Mit dem Blogbeitrag "Ein eingespieltes Team als Erfolgsgarant?" machen Seminarleiterin Fr. Dr Bauer und Prof. Dr. Franz, die Inhaberin der Professur für Erwachsenen- und Weiterbildung der Universität Bamberg, den Einstieg und beschreiben Ihre Eindrücke zur gesamten Tagung.

Im Folgenden nehmen die Studierenden in ihren Blogbeiträgen die unterschiedlichen Arbeitsgruppen und deren Diskussionsstränge in den Blick.


EPALE Deutschland und die Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung der Otto-Friedrich-Universität Bamberg wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen der Beiträge.

Welche Erfahrungen haben Sie mit multiprofessioneller und interdisziplinärer Zusammenarbeit? Schreiben Sie es uns als Kommentar!

Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe1
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe2
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe2
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe2
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe4
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe4
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe4
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe4
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe5
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe6
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe7
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe8
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe8
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe9
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe9
Bamberger Forum_Beitrag Arbeitsgruppe10

Login (2)

Want to write a blog post ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new article!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich