chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Blog

Neu: Die EPALE-Projektpartnersuche – für eine starke Zusammenarbeit in der Erwachsenenbildung

05/06/2015
von Christina NORWIG
Sprache: DE
Document available also in: EN LV ES HU

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase präsentiert EPALE ein mit Spannung erwartetes neues Angebot: Die europäische Projektpartnersuche. Mit dieser Funktion können alle registrierten Mitglieder der Community nach potentiellen Partnern recherchieren und Gesuche einstellen. Die Projektpartnersuche ist im Hauptmenü unter Community-Aktivitäten zu finden.

 

Wozu dient die EPALE-Projektpartnersuche?

Die Funktion kann zum Austausch von Ideen, Methoden und guter Praxis genutzt werden. Weiterhin können Sie sich vernetzen und Projektpartnerschaften mit Einzelpersonen oder Organisationen der Erwachsenenbildung in ganz Europa anbahnen.

 

Für wen ist die EPALE-Projektpartnersuche gedacht?

  • Für erfahrene Anbieter von Erwachsenenbildung, die auf der Suche nach neuen Methoden für ihre praktische Arbeit sind.
  • Für Trainer und Freiwillige mit wenig Berufserfahrung, die nach bewährten Methoden, Tipps und Ratschlägen für ihre Arbeit suchen.
  • Für Aktive in Erwachsenenbildungsprojekten, die an Kontakten zu Kolleginnen und Kollegen aus einem ähnlichen Arbeitsbereich sowie am Austausch von Ideen und Erfahrungen interessiert sind.
  • Für Forscherinnen und Forscher, die an Veröffentlichungen zum Erwachsenenbildungssektor in anderen Ländern arbeiten und die Kontakt zu Expertinnen und Experten aus dem jeweiligen Land suchen, um einen tieferen Einblick in die Thematik zu erlangen.
  • Für alle, die Ideen für Kooperationen mit Kolleginnen und Kolleginnen in ihrem eigenen oder in einem anderen europäischen Land haben.
  • Für Personen, die neu im Bereich der Erwachsenenbildung sind und die nach Vernetzungsmöglichkeiten suchen.
  • Für erfahrene Fachkräfte, die ihr berufliches Netzwerk auf nationaler und internationaler Ebene erweitern wollen.
  • Für Organisatorinnen und Organisatoren von Veranstaltungen, die nach Kooperationspartnern suchen.
  • Für Entscheidungsträger, die an der politischen Gestaltung von Erwachsenenbildung beteiligt sind und Akteure aus einem anderen Land kontaktieren möchten, in dem eine ähnliche Politik bereits umgesetzt wurde.
  • Für Personen, die schon konkrete Vorstellungen hinsichtlich einer oder mehrerer Partnerorganisationen für ihr Erwachsenenbildungsprojekt haben, z.B., in welchem Land oder in welchem Fachgebiet die Organisation tätig sein sollte.
  • Für Aktive aus der Erwachsenenbildung, die noch keine konkrete Idee für mögliche Kooperationen haben, aber an einer zukünftigen Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus ihrem Arbeitsbereich interessiert sind.

 

5 Tipps für eine erfolgreiche EPALE-Projektpartnersuche

  1. Um die Projektpartnersuche nutzen zu können, müssen Sie sich zuerst auf EPALE anmelden. Wenn Sie noch keinen EPALE-Zugang haben, können Sie hier einen kostenfreien Zugang einrichten.
  2. Hinterlegen Sie möglichst viele Informationen in Ihrem Profil, so dass andere Nutzerinnen und Nutzer Sie leicht finden können. Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem Profil angegeben haben, dass Sie für die Projektpartnersuche zur Verfügung stehen.
  3. Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit, indem Sie Ihre Expertise in der Erwachsenenbildung mit möglichen Partnern teilen. Sie können zum Beispiel Beiträge bewerten, Kommentare schreiben oder Foren auf EPALE beitreten. Denn: aktive Mitglieder der Community ziehen leichter die Aufmerksamkeit der anderen auf sich.
  4. Wenn Sie eine Aktivität vorschlagen, geben Sie so viele Informationen wie möglich zu ihren Vorstellungen über potentielle Projektpartner an. Wie möchten Sie beispielsweise zusammenarbeiten? „Face-to-Face”, im Rahmen eines geförderten Projekts, online…?
  5. Verfassen Sie Partnergesuche möglichst detailliert. Damit sind Sie  vertrauenswürdig. Schildern Sie, was Sie von Ihren Projektpartnern erwarten und was diese in die Zusammenarbeit mit einbringen sollten.

 

Mischen Sie mit! Ob Sie nun Ihre Ideen und Konzepte teilen oder Projektpartnerschaften auf den Weg bringen  - EPALE wünscht Ihnen viel Erfolg mit der Partnersuchfunktion!

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn
Refresh comments Enable auto refresh

1 - 1 von 1 anzeigen
  • Bild des Benutzers Sara Grimaldi

    The Promotion Employment and Professional Training Institute  from Cádiz Town Hall, Spain is managing ERASMUS+ project 2007 call (KA102), aiming at Vet Students Medium Level mobilities around  Europe. So that we have created a consortium comprised of seven Local  Educational Centers in order to arrange the training periods.

    In the project frame the participants of different specialized fields will have 3 months workplace training, compulsory for the end of formative action period,  or 2 months workplace training aimed at  just graduated students.

    We are looking for host  partners who can offer trainings and monitoring to our students.