chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Blog

EPALE Themenschwerpunkt: Nicht-formales und informelles Lernen

03/06/2019
von EPALE Deutschland
Sprache: DE
Document available also in: EN HR FR ET HU NL PL ES SL EL FI IT RO PT SV DA LV BG CS MT

/de/file/non-formal-and-informal-learning-epale-2Non-formal and informal learning EPALE

Non-formal and informal learning EPALE

Im Juni und Juli legt EPALE seinen Themenschwerpunkt auf nicht-formales und informelles Lernen.

Es gibt viele Gründe, warum non-formales und informelles Lernen wichtig sind:

  • Sie können das formale Lernen ergänzen, indem sie Bedürfnisse oder bestimmte Aspekte abdecken, die bei formaler Bildung nicht berücksichtigt werden können.
  • Sie sind freiwillig und es geht zunächst um das Lernen an sich als um einen Abschluss.
  • Sie sind flexibel und ermöglichen ein personalisierteres und gezielteres Lernen.

Auf EPALE wollen wir in den nächsten zwei Monaten die Vorteile und Herausforderungen des nicht-formalen und informellen Lernens sowie Innovationen, neue Methoden und Ansätze, Beispiele guter Praxis und Fallstudien erfolgreicher Projekte in diesem Bereich aufzeigen.

Teilen Sie Ihre Geschichten, Fallstudien, Artikel und Ressourcen mit der EPALE-Community oder kontaktieren Sie Ihr nationales EPALE-Team, um zu erfahren, wie Sie sich beteiligen können!

Vergessen Sie nicht, unsere Inhalte zum Thema auf der Themenseite zum non-formalen und informellen Lernen zu lesen.

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn
Refresh comments Enable auto refresh

1 - 1 von 1 anzeigen
  • Bild des Benutzers Irina SADAKOVA
    There are a lot of discussions about how we learn languages. Recently researches and just teachers in Adult Education har found that it is not enough for adults to learn language by sitting only at the school bench. We realise it also by implementation of our ERASMUS project about flexible learning and interaction with our partners in Europe. So, the importance of non-formal and informal learning is crucial in second language learning in Adult Education. Irina Sadakova, Sundbyberg Adult Education, Sweden