Blog
Blog

EduSkills+: Vielfalt Gemeinsam Verstehen

Innovatives kostenloses Bildungspaket, um sich aktuellen Herausforderungen zum Thema Vielfalt zu stellen.

Die mehrsprachige Plattform EduSkills+ widmet sich verschiedenen kosmopolitischen Bildungsstrategien und ihrer wachsenden Bedeutung im europäischen und internationalen Kontext. Teilprojekt dieser Plattform ist das Projekt „Vielfalt gemeinsam verstehen“. Hier finden pädagogisches Personal und andere Interessierte kostenlose Materialien, um sich aktuellen Herausforderungen zum Thema Vielfalt zu stellen.

Auf der Online-Plattform wird ein umfangreiches Diversity-Bildungspaket zur Verfügung gestellt, das den Bedarf der europäischen Bildungslandschaft nach anti-diskriminierenden Materialien online und offline abdeckt. Dieses Lehrpaket umfasst ein Handbuch, Methoden und eine Vorlage für die Durchführung eines Kompetenztrainings. Es ermöglicht Multiplikator*innen und Fachkräften die Grundformen von Diskriminierung zu verstehen, interaktive Methoden auszuprobieren und die eigenen persönlichen Standpunkte in diesem Feld kritisch zu reflektieren. Die Auswahl der Materialien soll im Sinne des Globalen Lernens sensibilisieren, Augen öffnen und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Die Hauptzielgruppe des Projektes „Vielfalt gemeinsam verstehen“ ist motiviertes pädagogisches Personal mit einem Interesse an Strategien für kosmopolitisches Engagement und Diversity Education. Die Online-Plattform richtet sich aber ebenso an andere Interessierte, die sich mit diesen Themen auseinandersetzen möchten.

https://divedu.eduskills.plus

EduSkills+ DivEdu.

Struktur des Lehrpaketes

Das entwickelte Lehrpaket setzt sich aus drei Einheiten zusammen: einem Handbuch, zahlreichen Modulen sowie Vorlagen und Materialien zur Durchführung eines Kompetenztrainings.

Handbuch

Das online Handbuch für pädagogisches Personal bietet einen Einstieg in das Thema Vielfalt und vertiefendes Wissen in den folgenden Bereichen:

● Kulturelle, ethnische und religiöse Vielfalt

● Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt

● Soziale Vielfalt

Dabei wird ein europäischer Ansatz verfolgt und man erfährt einige interessante Daten und Fakten, die bei der Vermittlung des Lehrmaterials als Unterstützung dienen können. Neben der online Version kann das Handbuch auch heruntergeladen werden.

Methoden

Kostenlose und kreative Methoden zu den im Handbuch behandelten Themen können in Schulungen, Workshops oder im Unterricht eingesetzt werden. Durch einen spielerischen und aktiven Ansatz wird für verschiedene Vielfaltsebenen sensibilisiert und der Spaß ist für Gruppen jeden Alters vorprogrammiert. Alle Materialien beinhalten Informationen zu:

● Alter, Gruppengröße, Dauer

● Anzahl der benötigten Anleiter*innen

● Arbeitsmaterialien und erwartete Kosten

● Ziel der Übung

● Vorbereitung, Ablauf und Nachbereitung

● Kopiervorlagen

So wird das Fördern von Fähigkeiten, die für die aktive Teilnahme an demokratischen Prozessen, kritischem Denken und Leben in vielfältigen Gesellschaften notwendig sind, unterstützt. Auch die Methoden können sowohl online als auch offline genutzt werden.

Kompetenztraining

Begleitendes Material und eine Handreichung können genutzt werden, um selbstständig eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema Vielfalt durchzuführen. Dabei helfen Vorlagen zum Herunterladen.

● Handreichung

● Agenda für einen Tagesablauf

● Checkliste

● Fragebogen für Erfahrungsberichte

● Fragebogen für die Rückmeldung der Trainingsteilnehmenden

Mit Hilfe der Materialien kann eigenständig ein diversitätsbewusstes Kompetenztraining durchgeführt werden, um die verschiedenen Aspekte von Vielfalt an die Zielgruppe zu vermitteln.

 


Das Projekt wurde mit Hilfe der finanziellen Unterstützung der Europäischen Kommission umgesetzt. Inhaltlich verantwortlich sind: Studio GAUS GmbH (Deutschland), Europa-Universität- Flensburg (Deutschland), Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. (Deutschland), Südwind Verein für Entwicklungshilfe und globale Gerechtigkeit (Österreich), Inter-kulturo d.o.o. (Slowenien), Sredno obshtoobrazovatelno uchilishte Hristo Botev (Bulgarien), Stiftung Kreisau (Polen), Liceul Teoretic „Nikolaus Lenau“ (Rumänien), Klaipėdos Hermano Zudermano Gimnazija (Litauen) sowie Geniko Lykeio Alikianou (Griechenland).

Login (1)
Schlagwörter

Want to write a blog post ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new article!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich

Nächste Veranstaltungen

24 Oct
2021
Upcoming

Speak Up!

Belgien
Eupen