chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa

 
 

Blog

Aktionstage Politische Bildung Ostbelgien (vom 21. April bis zum 24. Mai 2017)

11/04/2017
von Chantal PIERLOT
Sprache: DE

/de/file/bildaktionstagepolitischebildungpngbild_aktionstage_politische_bildung.png

Aktionstage Politische Bildung
Die „Aktionstage politische Bildung“ stellen ein gemeinsames Projekt deutschsprachiger Länder und Regionen dar. Die Idee der Aktionstage geht auf eine Initiative des Europarates „Education for Democratic Citizenship“ zurück und wurde 2002 erstmals in Österreich aufgegriffen.

Das „Zentrum Polis“, verantwortlicher Träger für politische Bildung mit Sitz in Wien, forderte damals regionale und lokale Initiativen der politischen Bildung im ganzen Land auf, interessante Projekte und Veranstaltungen, die in einem festgelegten Zeitraum stattfinden, nach dort zu melden. Aus dem Angebot erstellte und erstellt das „Zentrum Polis“ eine Broschüre, die das Bouquet von Veranstaltungen bewirbt und den Gedanken der politischen Volksbildung popularisiert. Das Bundesland Steiermark erstellt in diesem Jahr auch ein eigenes regionales Angebot.

In diesem Jahr finden Aktionstage in Österreich, in der Autonomen Provinz Bozen (Südtirol) und in Ostbelgien (DG) statt. Die DG beteiligt sich hier seit 2006 und mittlerweile sind die Aktionstage bei uns in der Region schon zu einer Art Selbstläufer geworden. Von Jahr zu Jahr verbreitert sich das qualitativ hochstehende Angebot.

Konkret betraut mit dem Zusammentragen, redaktionellen Bearbeiten und Publizieren des hiesigen Angebots ist Frau Gabi Borst von GrenzGeschichteDG, dem regionalen Zentrum für Alltags-, Sozial- und Zeitgeschichte, Holocaust-Education, Erinnerungsarbeit und bürgerschaftlichem Engagement an der Autonomen Hochschule in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (AHS).

Wir können mit Genugtuung verzeichnen, dass zahlreiche hiesige Bildungsanbieter quasi schon „Stammkunden“ bei den Aktionstagen geworden sind. Neu hinzugekommen in diesem Jahr sind unter anderem das Jugendtheater Inside aus Eynatten unter der Leitung des Theaterpädagogen Jörg Lentzen und das Museum für Zeitgenössische Kunst, das IKOB in Eupen.

Die von der Gedenkhalle Oberhausen kuratierte und von GrenzGeschichteDG um vier Tafeln mit regionalem Bezug ergänzte Ausstellung „Marlene Dietrich – Die Diva. Ihre Haltung und die Nazis“, wird sicherlich auch ihr Publikum finden.

Angebote zur politisch-historischen und politischen Bildung in einer in allen Ecken der DG ausliegenden gratis Broschüre gemeinsam zu bewerben, nützt dem Bekanntheitsgrad des jeweiligen Anbieters und bringt zusätzliche Kundschaft in die Veranstaltungen.

Im Auftrag der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft wird GrenzGeschichteDG das Angebot zur politischen Bildung hier bei uns in den nächsten Jahren konsequent weiter ausbauen. Dabei soll sich das Angebot an die gesamte Bevölkerung, vom schulischen und außerschulischen Bereich auf die Erwachsenenbildung – salopp formuliert – von der „Wiege bis zur Bahre“ richten.

Unser Dank gilt an dieser Stelle auch insbesondere dem Herrn Ministerpräsidenten Oliver Paasch, der wie auch in den Vorjahren die Schirmherrschaft über die „Aktionstage“ übernommen hat.

 

Dr. Herbert Ruland, Wissenschaftlicher Leiter

 

Eine ausführliche Vorstellung der Aktivitäten finden Sie auf der Webseite der GrenzGeschichte DG.

 

PROGRAMMÜBERSICHT

 
  • Freitag 21. April 2017 – 20:00 Uhr
Kino Corso – Sankt Vith
„Verlorene Jugend – Wir sind die Vergangenheit der Zukunft“
Film zum Thema Schmuggel in der Eifel
 
  • Samstag 22. April 2017 – 09:00 – 16:00 Uhr
Atelier Kunst und Bühne – Eupen
Weiterbildung – Fit für interkulturelles Ehrenamt
Mit Anmeldung (siehe GrenzGeschichte DG)
 
  • Samstag 22. April 2017 – 20:30 Uhr
Alter Schlachthof – Eupen
„Tamikrest“
Konzert
 
  • Sonntag 23. April 2017 – 10:30 Uhr
Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft
„Radikalisierung auf dem Vormarsch?“ – Simultanübersetzung DE - FR
„Le radicalisme, une tendance croissante?“ – Traduction simultanée DE-FR
Debatte - Voranmeldung erwünscht (siehe GrenzGeschichte DG)
 
  • Sonntag 23. April 2017 – 11:00 Uhr
Alter Schlachthof – Eupen
„Matineekonzert: Ensemble Wajd“
 
  • Montag 24. April 2017 – 9:00-16:00 Uhr
Info Integration – Eupen
Weiterbildung – Einführung in die „Leichte Sprache“
Mit Anmedldung (siehe GrenzGeschichte DG)
 
  • Mittwoch 26. April 2017 – 19:30 Uhr
Autonome Hochschule in der DG - Eupen
„100 Jahre danach
Flame for Peace – der Friedenslauf quer durch Europa“
Ein Film von Th. Meffert und D. Diebels
 
  • Mittwoch 26. April 2017 – 15:00 – 19:00 Uhr
Europasaal, Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft - Eupen
„Europa vor Deiner Haustür“
 Infoseminar zu EU-Fördermitteln
Europe Direct in Kooperation mit dem ostbelgischen Ministerium und dem Jugendbüro
 
  • Donnerstag 27. April 2017 – 20:00 Uhr
Die Lupe V.o. G. – Eupen
„Aachen und Köln im Zweiten Weltkrieg“
Film- und Diskussionsabend
 
  • Freitag 28. April 2017 – 11:00 – 14:00 Uhr
Werthplatz - Eupen
„Eupener Reichtum durch Vennwasser – Der wölle Fahm regeert Öpe“
Führung: Ein Streifzug durch Eupens Tuchindustrie
 
  • Vom 29. April bis zum 24. Mai 2017
Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft - Eupen
"Marlene Dietrich
Die Diva. Ihre Haltung. Und die Nazis."
Ausstellung
Vernissage 29. April 2017 18:00 Uhr
 
  • Bis zum 30. April 2017
„Meet & Eat“
Lust auf eine spannende, internationale Begegnung bei gutem Essen zu Hause?
Mehr dazu unter GrenzGeschichte DG.
 
  • Montag 1. Mai 2017 – 09:00 – 14:00 Uhr
Start: Mehrzweckhalle Hauset
Solidaritätsmarsch zur Unterstützung des SHINE-Projektes in Nepal
 
  • Donnerstag 4. Mai 2017 – 20:00 Uhr
Saal Wisonbrona – Sankt Vith
„Die Ardennenoffensive – Die blutigste Schlacht des Zweiten Weltkrieges“
Film- und Diskussionsabend
 
  • Samstag 6. Mai 2017
Besichtigung der europäischen Institutionen in Brüssel
Abfahrten Eupen & Sankt Vith (siehe GrenzGeschichte DG)
Nur mit Anmeldung
 
  • Montag 8. Mai 2017
Europasaal, Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft - Eupen
„Europa: Durch Geschichte geprägt, für die Zukunft gewappnet?“
Podiumsdiskussion im Rahmenprogramm der Karlspreisverleihung zu Aachen
 
  • Dienstag 9. Mai 2017 – 19:00 Uhr
IKOB – Museum für Zeitgenössische Kunst
„Moll trifft …“
Dr. Herbert Ruland spricht mit Frank-Thorsten Moll über ostbelgische Grenzgeschichten und deren Bezug zum Thema Ressentiment
 
  • Samstag 13. Mai 2017 – 19:30 Uhr
  • Sonntag 14. Mai 2017 – 15:30 Uhr & 19:30 Uhr
Kulturstätte Bergscheider Hof – Raeren
„(R)Echte Freunde“
Das Jugendtheater INSIDE Eynatten präsentiert seine interaktive Eigenproduktion
 
  • Samstag 13. Mai 2017 – 11:00 Uhr
Hauptstraße – Wereth
Jährliche Gedenkfeier am U.S. Memorial Wereth
 
  • Mittwoch 17. Mai 2017 – 19:30 Uhr
Foyer Lüttich – Eupen
„Schicksale jüdischer Menschen an der „grünen“ deutsch-belgischen Grenze in der NS-Zeit“
Vortrag von Ludo Verbist
 
  • Donnerstag 18. Mai 2017 – 19:00 Uhr
Landfrauenlokal – Kettenis
„Wasser – Das blaue Gold“
Vortrag des LFV
 
  • Dienstag 23. Mai 2017 – 20:00 Uhr
Pfarrsaal Rocherath
„Migration & Flucht“
Vortrag des LFV
 
  • Samstag 20. Mai 2017 ab 17:00 Uhr
  • Sonntag 21. Mai 2017 ab 14:00 Uhr
Innenstadt – Eupen
Interkultureller Austausch beim Eupen Musik Marathon
Mehr dazu unter GrenzGeschichte DG
 
  • Vom 21. April – 24. Mai 2017
Kazerne Dossin – Mechelen
Fort Breendonk - Willebroek
„Politisch-Rassistische Verfolgung in Belgien unter Deutsch-Nationalistischer Terrorbesatzung“
Besichtigung beider Gedenkstätten
Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn