Direkt zum Inhalt
Blog
Blog

Einfach gute Weiterbildung: Das Portal wb-web zur Professionalisierung von Lehrkräften ist online

Ab sofort können Lehrkräfte der Erwachsenen- und Weiterbildung das in Deutschland gelaunchte Portal wb-web nutzen. Als Informations- und Vernetzungsportal bietet es Lehrenden erwachsenenpädagogisches Wissen und praxistauglich Lehrmaterialien für die Gestaltung guter Weiterbildungsangebote.

 

Ab sofort können Lehrkräfte der Erwachsenen- und Weiterbildung das in Deutschland gelaunchte Portal wb-web nutzen. Nach dem im April 2015 gestarteten Projektblog mit Informationen über das Konzept und das Team – s. a. Blogbeitrag Brandt vom 5.5.2015 – präsentiert sich wb-web nun im vollem Umfang.

Was ist wb-web? wb-web ist ein Informations- und Vernetzungsportal für Lehrkräfte der Erwachsenen- und Weiterbildung, das von der Bertelsmann Stiftung (BST) und dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) ins Leben gerufen wurde. Innerhalb einer etwa zweijährigen Entwicklungsphase feilte ein interdisziplinär besetztes Team aus Wissenschaft, Praxis und IT unentwegt an der inhaltlichen und technischen Umsetzung und führte das Portal zu seiner jetzigen Reife. Die kostenlose und mit überwiegend offen lizensierten Bildungsressourcen ausgestattete Infrastruktur bietet der Zielgruppe vielfältige Unterstützung für die Gestaltung ihrer Kursangebote. Zielgruppe meint hier im Besonderen die frei- und nebenberuflichen Kursleitenden, Trainerinnen und Trainer oder auch Seminarleitende und Teamer, die über alle Felder der Weiterbildung angesprochen werden sollen.

Warum wb-web? Auch wenn die pädagogische Arbeit des Weiterbildungspersonals ein wichtiger Garant für den Erfolg von Weiterbildung ist, erreichten bislang eingesetzte Qualitätskonzepte überwiegend die Weiterbildungsorganisationen, nicht aber das eigentliche Lehr-Lern-Geschehen. wb-web nimmt daher bewusst die Zielgruppe der Lehrenden und deren Professionalitätsentwicklung in den Fokus und stellt sich die Frage: Was benötigen die Lehrkräfte in der Erwachsenen- und Weiterbildung, um gute, effiziente, nachhaltige und erfolgreiche Angebote zu schaffen? Als Grundlage diente eine von BST und DIE an die Universität Tübingen in Auftrag gegebene Bedarfsstudie. Zahlreiche Lehrende beteiligten sich an dieser Studie und artikulierten ihre Bedarfe. Diese verdeutlichten, dass ein Informationsangebot, das auf Grundlagenwissen und Praxismaterialien sowie Vernetzungsmöglichkeiten abhebt, vorrangig von Interesse ist. Verbunden mit den typischen Handlungsanforderungen Lehrender, wie sie sich alltäglich in der Planung, Durchführung ihrer Weiterbildungsangebote zeigen, war die konzeptionelle Basis von wb-web geschaffen.

Was bietet wb-web? Die Nutzerinnen und Nutzer erhalten Zugang zu Informationen und Tipps im Hinblick auf die Weiterbildungslandschaft und die pädagogische Praxis. Seien es aktuelle Nachrichten aus der Erwachsenen- und Weiterbildung, Praxishilfen mit neuesten Methoden und Instrumenten für das Unterrichtsgeschehen oder Austauschmöglichkeiten über fachliche und regionale Grenzen hinweg. Eine intuitive Navigation ermöglicht den schnellen Zugriff auf leicht verständliches erwachsenpädagogisches Wissen und Material, das zudem über Download-Dateien auch im Offline-Modus genutzt werden kann. Eine am DIE ansässige Redaktion entwickelt und identifiziert diese adressatengerechte Angebote.

Für Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung hält wb-web diese Inhalte und Tools bereit:

  • aktuelle Neuigkeiten zu praktischen, wissenschaftlichen und politischen Themen der Weiterbildungslandschaft,
  • einen schnellen Zugriff auf praxisrelevantes Grundlagen- und Handlungswissen durch verständlich aufbereitete Wissensbausteine,
  • einfach einzusetzende Handlungsanleitungen und Checklisten, die den Weiterbildungsalltag nachhaltig erleichtern,
  • fundierte Informationen zu verschiedenen Themenbereichen, etwa zur Nutzung digitaler Medien und freier Bildungsmaterialien in der Weiterbildung,
  • Tools wie ein Online-Fall-Laboratorium mit Videofällen und eine Methoden-App zur Planung von Kursen (Prototyp),
  • einen übersichtlichen Kalender zum Überblick über für die Weiterbildung relevante Fortbildungen und
  • sichere Vernetzungsmöglichkeiten anhand von Profilen mit Lehrenden der Weiterbildung über verschiedene Fachbereiche, Anbieter und Regionen hinweg.

 

Sämtliche Inhalte sind unter einer Creative-Commons-Lizenz offen lizensiert und können für das eigene professionelle (und kommerzielle) Handeln genutzt und bearbeitet werden. Flankierend wird wb-web über Kooperationen mit Schlüsselakteuren aus dem Feld der Weiterbildung unterstützt. Diese sind beratende Content- oder/auch Marketingpartner, wodurch weitere Inhalte aus verschiedenen Segmenten der Weiterbildung eingespeist werden können. EPALE ist einer dieser Partner, mit dem wb-web hohe inhaltliche und virale Synergien bilden kann und wird.

wb-web hält seine Zielgruppe im Auge: Lehrende finden nicht nur Informationen und Austausch auf dem Portal, sie können sich auch aktiv einbringen. So machen authentische Erfahrungsberichte zum Einsatz von Methoden oder Blogbeiträge zu Veranstaltungsbesuchen wb-web doch besonders interessant. Auch stehen Umfragen zur Evaluation des Portals den Nutzerinnen und Nutzern offen. Das Team von wb-web freut sich über Anregungen und rege Teilnahme auf www.wb-web.de.

 

 

 

Login (0)

Sie möchten eine andere Sprache?

Dieses Dokument ist auch in anderen Sprachen erhältlich. Bitte wählen Sie unten eine aus.

Want to write a blog post ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new article!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich