Direkt zum Inhalt
Blog
Blog

Nachhaltigkeit durch grenzüberschreitende Kreislaufwirtschaft (SCRCE) - Projektseite

Informationen zur Kreislaufwirtschaft für alle, die sich dafür interessieren und ihren eigenen Kreislaufwirtschafts-Lebensstil entwickeln wollen. Erfahren Sie mehr zum Konzept, wie Ausbilderinnen und Ausbilder Erwachsenen das Konzept vermitteln können, und wie Unternehmen das Konzept in ihrem Betriebskonzept einbringen können. 

(c) Volker Ludwig

Foto: © Volker Ludwig

.

.

Willkommen auf unserer Erasmus plus Projektseite über das Thema "Nachhaltigkeit durch grenzüberschreitende Kreislaufwirtschaft (SCRCE)". Wir versprechen Ihnen einen interessanten Blog für alle: 1.) Experten aus Industrie, Handel, Logistik und Abfallwirtschaft, 2.) Erwachsene, die mehr über das Konzept der Kreislaufwirtschaft erfahren möchten, um ihren eigenen persönlichen Kreislaufwirtschafts-Lebensstil zu entwickeln oder zu erweitern und 3.) nicht zuletzt für Ausbilderinnen und Ausbilder aller Art, die an unserem innovativen Ansatz, wie man Erwachsene in diesem komplexen Bereich aus- und weiterbilden kann, interessiert sind.

Wir haben im Oktober 2018 als Partner aus Schweden, Italien, Griechenland und Deutschland begonnen darüber nachzudenken mit welchen strategischen Ansätzen wir mehr über das Konzept der Kreislaufwirtschaft lernen können und wie wir den mit einer Kreislaufwirtschaft einhergehenden Lebensstil und das damit verbundene notwendige Wissen den Menschen näher bringen können. Wie wir nun feststellen haben wir mit unserem Projekt zur richtigen Zeit begonnen, denn erst kürzlich im Dezember 2019 wurde der Europäische Grüne Deal von der Europäischen Kommission auf die politische Tagesordnung gesetzt und Kreislaufwirtschaft ist eines der Hauptthemen dieses Deals. Obwohl damit aber nun eine grenzüberschreitende Kreislaufwirtschaft auf der Tagesordnung der Mitgliedstaaten der Europäischen Union steht haben wir festgestellt, dass durch staatlichen Behörden deren Einführung und Ausbau weder Verbrauchern noch Produzenten leicht auferlegt werden kann. Um eine Kreislaufwirtschaft zu erreichen, die diese Bezeichnung wirklich verdient, braucht es informierte und gebildete Menschen, die über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen in Zukunft wirtschaftliche Entscheidungen derart zu treffen, dass sie beginnen einen kreislaufwirtschaftlichen Lebensstil in ihrem alltäglichen Leben mehr und mehr zu realisieren. Die Menschen brauchen also eine Chance zu lernen, wie sie mit den Veränderungen in ihrem Leben umgehen können, die die Kreislaufwirtschaft verursachen wird. Ihnen muss beigebracht werden, wie sie sich der Verwirklichung eines kreislaufwirtschaftlichen Lebensstils nähern können. Und genau das haben wir vor: Wir arbeiten an Trainingsmethoden, die es uns ermöglichen, Inhalte zu vermitteln, die sich ständig weiterentwickeln.

Wir empfehlen Ihnen zunächst unseren ersten, im März 2020 erschienen Artikel im Blog zu lesen (Titel: „Nachhaltigkeit durch grenzüberschreitende Kreislaufwirtschaft (SCRCE)“), um unser Projekt kennenzulernen, dabei etwas über die Hindernisse zu erfahren, die wir überwinden mussten, und um unsere Überlegungen bzgl. einer geeigneten Rolle der Erwachsenenbildung für eine schneller wachsende Kreislaufwirtschaft kennenzulernen. In regelmäßigen Abständen werden wir hier im Blog weitere Informationen veröffentlichen, die auf verschiedene Aspekte der Kreislaufwirtschaft und ihre kulturellen und grenzüberschreitenden Aspekte hinweisen. Der Blog soll darüber hinaus auch eine Informationsquelle für spätere Benutzer eines Manuals sein, das wir derzeit als Instrument zur Erwachsenenbildung entwickeln, um Menschen auf ihrem Weg in einen kreislaufwirtschaftlichen Lebensstil zu begleiten.

 

Jetzt neu!

Magically Waste Ressurection

Wie kann Jede und Jeder zu einer Kreislaufwirtschaft beitragen?

 

 


Lesen Sie alle Beiträge des Projektes!
 TitelVeröffentlicht
CC-BY 4.0 by European Commission
Nachhaltigkeit durch grenzüberschreitende Kreislaufwirtschaft (SCRCE) 09.03.2020
Partizipation und grenzüberschreitende Kreislaufwirtschaft (Projekt SCRCE)31.03.2020
CC-BY 4.0 by Volker Ludwig
Übergang zur Kreislaufwirtschaft: die Rolle der Bildung von Schule bis Hochschule06.05.2020
Konzept Kreislaufwirtschaft

Überlegungen zum Konzept der Kreislaufwirtschaft

15.06.2020
Garveriet Food all used

Non-formale Bildung und Kreislaufwirtschaft

13.07.2020
Grafik
Warum ist Second Hand Shopping wichtig?14.08.2020
Trains to CE
Nachhaltige Nachhaltigkeit mit Agilität Richtung Kreislaufwirtschaft08.09.2020
Circular Economy Plan Sweden
Kreislaufwirtschaft in lokalen Gemeinschaften (SCRCE)17.11.2020
Principles of CE by SCRCE
SCRCE Kreislaufwirtschafts-Manual22.01.2021
Magically Waste Ressurection

Wie kann Jede und Jeder zu einer Kreislaufwirtschaft beitragen?

05.03.2021

 

Login (13)

Users have already commented on this article

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um zu kommentieren.

Sie möchten eine andere Sprache?

Dieses Dokument ist auch in anderen Sprachen erhältlich. Bitte wählen Sie unten eine aus.

Want to write a blog post ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new article!

Neueste Diskussionen

EPALE 2021 Schwerpunktthemen. Fangen wir an!

Das vor uns liegende Jahr wird wahrscheinlich wieder sehr intensiv, und daher laden wir Sie ein, es mit Ihren Beiträgen und Ihrer Expertise zu bereichern. Beginnen Sie doch einfach, indem Sie an unserer Online-Diskussion teilnehmen. The Online-Diskussion findet am Dienstag, dem 09. März 2021 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr statt. The schriftliche Diskussion wird mit einem vorgeschalteten Livestream eröffnet, der die Themenschwerpunkte für 2021 vorstellt. Die Hosts sind Gina Ebner und Aleksandra Kozyra von EAEA im Namen der EPALE Redaktion. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Vermittlung von Grundkompetenzen

Grundkompetenzen sind transversal. Sie sind nicht nur relevant für die Bildungspolitik,  sondern auch für Beschäftigungs-, Gesundheits-, Sozial- und Umweltpolitiken. Der Aufbau schlüssiger Politikmaßnahmen, die Menschen mit Grundbildungsbedürfnissen unterstützen, ist notwenig, um die Gesellschaft resilienter und inklusiver zu gestalten. Nehmen Sie an der Online-Diskussion teil, die am 16. und 17. September jeweils zwischen 10.00 und 16.00 Uhr auf dieser Seite stattfindet. Die Diskussion wird von den EPALE Thematischen Koordinatoren für Grundkompetenzen, EBSN, moderiert. 

Zusätzlich

EPALE Diskussion: Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Am Mittwoch, dem 8. Juli 2020, lädt EPALE von 10.00 - 16.00 Uhr zu einer Online Diskussion zur Zukunft der Erwachsenenbildung ein. Wir wollen über die Zukunft des Bildungssektors Erwachsenenbildung sowie die neuen Chancen und Herausforderungen diskutieren. Gina Ebner, EPALE-Expertin und Generalsekretärin der EAEA, moderiert die Diskussion.

Zusätzlich