Blog
Blog

EduSkills+: Vielfalt Gemeinsam Verstehen

Innovatives kostenloses Bildungspaket, um sich aktuellen Herausforderungen zum Thema Vielfalt zu stellen.

Die mehrsprachige Plattform EduSkills+ widmet sich verschiedenen kosmopolitischen Bildungsstrategien und ihrer wachsenden Bedeutung im europäischen und internationalen Kontext. Teilprojekt dieser Plattform ist das Projekt „Vielfalt gemeinsam verstehen“. Hier finden pädagogisches Personal und andere Interessierte kostenlose Materialien, um sich aktuellen Herausforderungen zum Thema Vielfalt zu stellen.

Auf der Online-Plattform wird ein umfangreiches Diversity-Bildungspaket zur Verfügung gestellt, das den Bedarf der europäischen Bildungslandschaft nach anti-diskriminierenden Materialien online und offline abdeckt. Dieses Lehrpaket umfasst ein Handbuch, Methoden und eine Vorlage für die Durchführung eines Kompetenztrainings. Es ermöglicht Multiplikator*innen und Fachkräften die Grundformen von Diskriminierung zu verstehen, interaktive Methoden auszuprobieren und die eigenen persönlichen Standpunkte in diesem Feld kritisch zu reflektieren. Die Auswahl der Materialien soll im Sinne des Globalen Lernens sensibilisieren, Augen öffnen und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Die Hauptzielgruppe des Projektes „Vielfalt gemeinsam verstehen“ ist motiviertes pädagogisches Personal mit einem Interesse an Strategien für kosmopolitisches Engagement und Diversity Education. Die Online-Plattform richtet sich aber ebenso an andere Interessierte, die sich mit diesen Themen auseinandersetzen möchten.

https://divedu.eduskills.plus

EduSkills+ DivEdu.

Struktur des Lehrpaketes

Das entwickelte Lehrpaket setzt sich aus drei Einheiten zusammen: einem Handbuch, zahlreichen Modulen sowie Vorlagen und Materialien zur Durchführung eines Kompetenztrainings.

Handbuch

Das online Handbuch für pädagogisches Personal bietet einen Einstieg in das Thema Vielfalt und vertiefendes Wissen in den folgenden Bereichen:

● Kulturelle, ethnische und religiöse Vielfalt

● Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt

● Soziale Vielfalt

Dabei wird ein europäischer Ansatz verfolgt und man erfährt einige interessante Daten und Fakten, die bei der Vermittlung des Lehrmaterials als Unterstützung dienen können. Neben der online Version kann das Handbuch auch heruntergeladen werden.

Methoden

Kostenlose und kreative Methoden zu den im Handbuch behandelten Themen können in Schulungen, Workshops oder im Unterricht eingesetzt werden. Durch einen spielerischen und aktiven Ansatz wird für verschiedene Vielfaltsebenen sensibilisiert und der Spaß ist für Gruppen jeden Alters vorprogrammiert. Alle Materialien beinhalten Informationen zu:

● Alter, Gruppengröße, Dauer

● Anzahl der benötigten Anleiter*innen

● Arbeitsmaterialien und erwartete Kosten

● Ziel der Übung

● Vorbereitung, Ablauf und Nachbereitung

● Kopiervorlagen

So wird das Fördern von Fähigkeiten, die für die aktive Teilnahme an demokratischen Prozessen, kritischem Denken und Leben in vielfältigen Gesellschaften notwendig sind, unterstützt. Auch die Methoden können sowohl online als auch offline genutzt werden.

Kompetenztraining

Begleitendes Material und eine Handreichung können genutzt werden, um selbstständig eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema Vielfalt durchzuführen. Dabei helfen Vorlagen zum Herunterladen.

● Handreichung

● Agenda für einen Tagesablauf

● Checkliste

● Fragebogen für Erfahrungsberichte

● Fragebogen für die Rückmeldung der Trainingsteilnehmenden

Mit Hilfe der Materialien kann eigenständig ein diversitätsbewusstes Kompetenztraining durchgeführt werden, um die verschiedenen Aspekte von Vielfalt an die Zielgruppe zu vermitteln.

 


Das Projekt wurde mit Hilfe der finanziellen Unterstützung der Europäischen Kommission umgesetzt. Inhaltlich verantwortlich sind: Studio GAUS GmbH (Deutschland), Europa-Universität- Flensburg (Deutschland), Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. (Deutschland), Südwind Verein für Entwicklungshilfe und globale Gerechtigkeit (Österreich), Inter-kulturo d.o.o. (Slowenien), Sredno obshtoobrazovatelno uchilishte Hristo Botev (Bulgarien), Stiftung Kreisau (Polen), Liceul Teoretic „Nikolaus Lenau“ (Rumänien), Klaipėdos Hermano Zudermano Gimnazija (Litauen) sowie Geniko Lykeio Alikianou (Griechenland).

Login (1)
Štítky

Want to write a blog post ?

Don't hesitate to do so! Click the link below and start posting a new article!

Nejnovější diskuze

EPALE Diskuse: Budování inkluzivní jazykové rozmanitosti v Evropě

Učení se cizích jazyků je klíčem nejen pro sociální začlenění, mobilitu pracovní síly, ale také přispívá k soudržné a kulturně obohacené Evropě. Zúčastněte se naší další diskuse a diskutujte o roli jazykového vzdělávání v dnešní Evropě!

Více

Nový web EPALE – problémy a dotazy

České národní středisko EPALE by vás, členy komunity EPALE, chtělo požádat, abyste v této diskuzi sdíleli zjištěné nedostatky nebo vaše dotazy, týkající se například vkládání nového obsahu na platformu.

Více

EPALE diskuse: rozvíjení dovedností pro zdravý život v éře COVIDU!

Zúčastněte se diskuse a nenechte si ujít její přímý přenos!

Více