chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE - Електронна платформа за учене на възрастни в Европа

Блог

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

27/11/2015
от Christina NORWIG
Език: DE
Document available also in: LT PT NL HR

/bg/file/idpdlogopngIDPD Logo

IDPD Logo

 

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung findet am 3. Dezember statt und wird von den Vereinten Nationen seit 1992 ausgerufen. In Europa gibt es rund 80 Millionen Menschen, die mit Behinderungen leben. Es ist daher wichtig, Aufmerksamkeit auf die politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Vorteile einer inklusiven und für alle zugänglichen Gesellschaft zu lenken Die UNESCO hat das folgende Jahresthema gewählt: Inklusion: Zugang und Ermächtigung für Menschen mit allen Fähigkeiten. Die Unterthemen sind:

  • Inklusion und Zugang für alle in Städten schaffen
  • Daten und Statistiken über Behinderung verbessern
  • Menschen mit unsichtbaren Behinderungen in Gesellschaft und Entwicklung einbeziehen

 

Werbevideo für den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung 2014

 

Hier bei EPALE schätzen wir die wichtige Rolle, die die Erwachsenenbildung dabei spielt, die Inklusion für Menschen mit Behinderungen zu erhöhen. Erwachsenenbildung kann die Fertigkeiten und Beschäftigungsfähigkeit verbessern zur Selbstverwirklichung beitragen.

Sehen Sie hier einige der spannenden Beiträge zum Thema:

  • Nicht verpassen: das Interview mit Maria Schejbal zu ihrer Mitwirkung im Projekt „Cultural Vehicles for Education“ (CVE). Das Projekt unterstützte Lehrende der Erwachsenenbildung, die mit behinderten Menschen und mit anderen benachteiligten Gruppen arbeiten.

  • Kennen Sie schon das MOTE-Projekt? Es hat zum Ziel, Menschen mit Lernbehinderung dazu zu befähigen und zu ermutigen, in ihren politischen Systemen aktiv mitzuwirken.

  • Erinnern Sie sich an unser Interview mit Andrzej Kamliński vom Verhaltenstherapie-Workshop in Polen? Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie er durch Sport Lernmöglichkeiten für Menschen mit geistiger Behinderung geschaffen hat.

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn Share on email