chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up home circle comment double-caret-left double-caret-right like like2 twitter epale-arrow-up text-bubble cloud stop caret-down caret-up caret-left caret-right file-text

EPALE

Електронна платформа за учене на възрастни в Европа

 
 

Отдел с новини

Geschlechtergleichstellung im gesellschaftlichen Wandel – Projektionen, Praxisfragen, Perspektiven

14/10/2019
Език: DE
Netzwerklogo MitGen

Der öffentlich-mediale Diskurs über Migration produziert weiterhin Projektionen auf geflüchtete und migrierte Menschen. Diese münden in starren (Geschlechter-) Rollenzuschreibungen und verhindern häufig die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Migrant*innen, insbesondere von geflüchteten Frauen. Auf einem Fachtag wurde besonders die Frage in den Fokus gestellt, inwiefern Projektionen der Mehrheitsgesellschaft die Geschlechtergleichstellung erschweren und zur Ausgrenzung bestimmter Personen(gruppen) führen. 

Auf dem diesjährigen Fachtag des Netzwerks MitGeN am 12. September 2019 wurde besonders die Frage in den Fokus gestellt, inwiefern Projektionen der Mehrheitsgesellschaft die Geschlechtergleichstellung erschweren und zur Ausgrenzung bestimmter Personen(gruppen) führen. Über 100 Teilnehmer*innen aus ganz Niedersachsen kamen zusammen, um über Geschlechtergleichstellung im gesellschaftlichen Wandel zu sprechen. Das Netzwerk MitGeN ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Akteur*innen aus der Migrations- und Gleichstellungsarbeit und arbeitet mit dem Ziel, Niedersachsen gemeinsam geschlechtergerecht gestalten.

Eine umfangreiche Dokumentation des Fachtags kann hier heruntergeladen werden. 

Share on Facebook Share on Twitter Epale SoundCloud Share on LinkedIn